Liebesschule für
Junge Erwachsene

Stell dir vor...

...du begegnest einem Menschen und fühlst Anziehung, Attraktion, Lust! Was will ich? Freundschaft? Sex? Beziehung? Magst Du mich? Mag ich mich? Darf ich Dich wollen? Und was willst du? Das Gleiche oder was anderes? Passt das zusammen? Wie sag ich ehrlich, was ich will und dass ich Dich mag? Was macht mir Mut es zu probieren? Was, wenn daraus etwas wird? Und was könnte daraus werden? Wofür stehe ich, wofür gehe ich? Gehst du mit? Wofür gehst du und will ich da mit? Wie verhandeln wir? Wie bleiben wir im Flow? Was hilft mir aufzumachen, um dich noch mehr reinzulassen, reinzulassen an Orte in mir, wo ich vielleicht selbst schon lange nicht mehr war? Wie nah darf ich Dir kommen? Wie fordere ich dich heraus und respektiere dich dabei? Und wenn ich wegrennen will, wie bleib ich trotzdem da, vertraue dir und mir? Und zu wem geh' ich, wenn ich nicht mehr weiter weiß...

In der Liebesschule bieten wir einen Raum, wo alle Fragen rund um die Liebe gestellt werden können und wir gemeinsam nach Erkenntnissen forschen, die uns unterstützen, Schritt für Schritt tiefer mit uns und miteinander in Verbindung zu kommen.

Inhalte des Jahreszyklus

Es gibt jedes Jahr vier Module. In jedem Modul geht es um die Grundfragen in der Liebe und Sexualität, die Modulthemen sind Schwerpunktthemen, die dann vertieft werden. Die Module können i.d.R. nicht einzeln gebucht werden.

Team

Unsere Idee als Team ist es, einen breiten Erfahrungshintergrund anzubieten, von dem die Teilnehmenden profitieren können. So besteht unser Team aus Menschen im Alter von 26-62 Jahren, die teilweise das Wissen aus der Gemeinschaftserforschung seit Jahrzehnten weitergeben und teils noch jung sind und selbst in ihrem Leben mit ähnlichen Fragen beschäftigt sind, wie diejenigen, die zu unseren Seminaren kommen. Wir alle forschen in der ZEGG-Gemeinschaft am Thema der Liebe und Sexualität.

Dolores Richter, Simon Schramm, Janus Hamann, Charlotte Meyer, Kati Magyar

Eindruecke der letzten Jahre

Weiterfuehrendes

Anmeldung zum Newsletter

1-3 mal pro Jahr